Du bist hier: Startseite / ABC  / Niedersächsisch kochen / Grünkohl mit Bregenwurst
Mittwoch, 24. August 2016

Grünkohl mit Bregenwurst

Grünkohl mit Bregenwurst © Gabriele Rohde - Fotolia.com

Das musst du einkaufen:

1 kg Grünkohl
2 Zwiebeln
500 g Kassler
4 Bregenwürste
20 g Schmalz
außerdem brauchst du noch:
Senf, Salz, Pfeffer und Wasser

und so geht's:

Erstmal musst du die Blätter des Grünkohl von den "Strünken" zupfen und gründlich waschen. Damit der Kohl nicht bitter wird, muss er "blanchiert" werden. Dafür legt man den Kohl einmal kurz in kochendes Wasser, nimmt ihn gleich wieder raus und spült ihn unter kalten Wasser ab. Das ist nicht ganz einfach und wegen des kochenden Wassers auch nicht ganz ungefährlich, also bitte auf jeden Fall deine Eltern um Hilfe!

Als nächstes musst du die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Dann das Schmalz in einem großen Topf heiß machen und die Zwiebelwürfel darin braten, bis sie glasig sind. Dann kommt der Kohl in den Topf und wird so lange erhitzt, bis er zusammengefallen ist. Gieß dann etwas Wasser dazu (ungefähr ein Glas voll), Deckel auf den Topf und ungefähr eine dreiviertel Stunde bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Dann kommen das Fleisch und die Würste dazu. Leg beides in den Kohl. Wieder den Deckel drauf und nochmal zwanzig Minuten köcheln lassen. Jetzt riecht es bestimmt schon ganz lecker nach Grünkohl bei euch in der Küche!

Das war es schon fast. Der Kohl muss nur noch mit Salz, Pfeffer und Senf abgeschmeckt werden. Als Beilage schmecken Kartoffeln am besten.

Guten Appetit!

Übrigens: Grünkohl schmeckt nicht nur gut, er ist auch gesund, weil er viel Kalzium und Vitamine enthält. Allerdings solltest du den Grünkohl nicht allzu oft essen, weil es mit viel Fett zubereitet wurde. Daher ist es gut, wenn du zum Nachtisch einen Obstsalat isst.

zurück...