Du bist hier: Startseite / ABC  / Niedersächsisch kochen / Kartoffelpuffer
Dienstag, 25. Juli 2017

Kartoffelpuffer mit Apfelkompott

Kartoffelpuffer © Mellimage - Fotolia.com

Das musst du einkaufen:

600g Kartoffeln
1 Zwiebel
3 Eier
1 Glas Apfelkompott

außerdem brauchst du noch:
20g Mehl, 30g Fett, Salz

und so geht's:

Als erstes musst du die Kartoffeln schälen und fein reiben (am einfachsten geht das mit einer Küchenmaschine). Dann gibst du die geriebenen Kartoffeln in ein sauberes Geschirrhandtuch und presst den Saft heraus. Als nächstes musst du die Zwiebel pellen, ebenfalls fein reiben und zusammen mit dem Mehl, den Eiern und einer Prise Salz unter die Kartoffelmasse mischen und gut vermengen.

Als nächstes musst du in einer großen Pfanne etwas Fett heiß werden lassen. Dann tust du für einen Puffer einen Esslöffel Teig in die Pfanne und drückst den Teig flach. In die Pfanne müssten ungefähr drei Puffer passen.
Wenn sich ein bräunlicher Rand zeigt, musst du den Kartoffelpuffer einmal wenden und auf der anderen Seite fertig backen. Dann raus aus der Pfanne, auf den Teller und etwas Apfelkompott dazu.

Guten Appetit!

Vorsicht: Das heiße Fett kann ganz schön spritzen. Bittet eure Eltern um Hilfe, wenn ihr die Puffer backt!

zurück...