Du bist hier: Startseite / ABC  / Niedersächsisch kochen / Matjessalat
Sonntag, 23. April 2017

Matjessalat

Matjes © Christian Jung - Fotolia.com

Das musst du einkaufen:

8 Matjesfilets
200 g Gewürzgurken
2 rote Äpfel
300 g Kartoffeln
1 Becher saure Sahne
1 Kopfsalat
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Dill
4 Eier

und so geht's:

Als erstes musst du die Kartoffeln kochen - mit Schale, es werden Pellkartoffeln. Das dauert ungefähr 20 Minuten. Solange die Kartoffeln auf dem Herd sind, kannst du schon die nächsten Dinge machen: Nimm die Matjesfilets und spül sie einmal unter kaltem Wasser ab. Dann sind die beiden Äpfel dran. Du musst sie waschen und das Kerngehäuse entfernen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, musst du sie pellen (das können Eltern übrigens ganz gut!). Dann schneide die Kartoffeln, die Äpfel, den Matjes und die Gewürzgurken in ungefähr gleich große kleine Würfel. Gebt alles in eine Schale und mischt die saure Sahne und fünf Esslöffel von dem Gurkenwasser drunter.

Jetzt hast du dir eine Pause verdient! Die passt auch gut, weil der Matjessalat zwei Stunden "ziehen" muss (einfach in der Schale stehen lassen).

Ausgeruht? Dann geht's weiter! Wasch die Salatblätter und hacke Dill und Petersilie klein. Die Salaltblätter können schon auf die Teller gelegt werden. Darauf kommt der Matjessalat und darauf ein Spiegelei, was du natürlich vorher in der Pfanne braten musst. Ganz oben drauf streust du etwas von den Kräutern. Fertig.

Guten Appetit!

zurück...