Du bist hier: Startseite / Demokratie  / Was ist das eigentlich...? / Landtag
Sonntag, 23. April 2017

Was ist eigentlich der Landtag?

Der Landtag ist Parlament des Landes. Parlament kommt von dem französischen Wort "parler" (sprechen) und heißt Volksvertretung. Hier "sprechen" also die Vertreter des Volkes für das Volk. Man könnte sagen: "Das Volk ist der Boss - und der Landtag sein Sprachrohr."

Die Gesetze, die für das Land gelten, werden vom Landtag beschlossen. Der Landtag wählt auch den Ministerpräsidenten, den Chef der Regierung, und kontrolliert die Regierung bei dem, was sie tut.

In Niedersachsen besteht der Landtag derzeit aus 137 Abgeordneten, die von den Menschen, die in Niedersachsen wohnen und über 18 Jahre alt sind, gewählt wurden. Sie werden in Niedersachsen für fünf Jahre gewählt.
Der Landtag tagt in einem schon 1637 erbauten Gebäude in Hannover, dem sogenannten Leineschloss.

Der Niedersächsische Landtag hat übrigens auch einige Internetseiten für Jugendliche...

Mehr Infos im HanisauLand-Lexikon der Bundeszentrale für politische Bildung ...