Du bist hier: Startseite / Fragen & Antworten / Eva und der Apfel
Sonntag, 30. April 2017

Frage...

Hat Eva den Apfel vom Baum geholt oder Adam ?
(Stefanie, 11 Jahre)

...Antwort

Die Antwort darauf steht in der Bibel. Im Kapitel 3 des Buches Genesis (Luther: 1. Buch Moses) im Alten Testament finden wir die Lösung. Das Buch Genesis erzählt in seinen ersten Kapitel die Geschichte der ersten Menschen. Im Garten von Eden lebten Adam und seine Frau, die aus einer Rippe gebildet worden war, friedlich und gottesfürchtig bis die Schlange die Frau ansprach:  

1 Die Schlange war schlauer als alle Tiere des Feldes, die Gott, der Herr, gemacht hatte. Sie sagte zu der Frau: Hat Gott wirklich gesagt: Ihr dürft von keinem Baum des Gartens essen?
2 Die Frau entgegnete der Schlange: Von den Früchten der Bäume im Garten dürfen wir essen;
3 nur von den Früchten des Baumes, der in der Mitte des Gartens steht, hat Gott gesagt: Davon dürft ihr nicht essen und daran dürft ihr nicht rühren, sonst werdet ihr sterben.
4 Darauf sagte die Schlange zur Frau: Nein, ihr werdet nicht sterben.
5 Gott weiß vielmehr: Sobald ihr davon esst, gehen euch die Augen auf; ihr werdet wie Gott und erkennt Gut und Böse.
6 Da sah die Frau, dass es köstlich wäre, von dem Baum zu essen, dass der Baum eine Augenweide war und dazu verlockte, klug zu werden. Sie nahm von seinen Früchten und aß; sie gab auch ihrem Mann, der bei ihr war, und auch er aß.

Der 6. Vers beantwortet dann die Frage: Es war die Frau. Später gab Adam seiner Frau auch einen Namen. Der Name, den Adam seiner Frau gab, nachdem sie in Sünde gefallen waren, war Eva. Eva ist ein hebräischer Name (chavvah) und bedeutet „Leben”, denn sie wurde die Mutter aller Lebendigen.

Damit ist nun klar: Eva gab Adam zu essen. Ob die Frucht nun ein Apfel oder eine Birne oder eine Kirsche war kann nicht geklärt werden. Die christliche Kunst hat uns immer den Apfel in Verbindung mit Eva präsentiert, so dass wir getrost von einem Apfel ausgehen können.