Du bist hier: Startseite / Fragen & Antworten / Krankenhäuser in Niedersachsen
Sonntag, 30. April 2017

Frage...

Wieso gibt es so wenig Krankenhäuser in Niedersachsen?
(Diana, 15 Jahre)

...Antwort

Das Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit hat mir zu deiner Frage einiges mitgeteilt, was ich gern an dich weitergebe:
Für die Versorgung mit Krankenhäusern ist nicht die Anzahl der Krankenhäuser und die Anzahl der Betten entscheidend, sondern ob es ausreichend Krankenhäuser gibt. Hierfür ist die sogenannte "Bettenauslastung", die in der Regel 85% betragen sollte, maßgeblich. Diese Sollauslastung ist wichtig, damit die Krankenhäuser zum einen wirtschaftlich arbeiten könnnen und die Kranken auch mit hoher Qualität behandelt werden können.
2007 lag die "Bettenauslastung" bei 82%, also noch unter der eben genannten "Sollauslastung". Das heißt, das in Niedersachsen ausreichend Betten vorhanden sind, auch wenn Niedersachsen im Vergleich mit anderen Bundesländern relativ wenig Krankenhäuser und Betten hat. Dies liegt auch daran, das die Dauer, die Patientinnen und Patienten im Krankenhaus verbringen, immer kürzer wird. Sie können also schneller entlassen werden. Niedersachsen hat, anders als andere Bundesländer, darauf sehr schnell reagiert und die vorhandenen Betten regelmäßig dem sinkenden Bedarf angepasst.
Ich hoffe, dass dir diese Auskunft weiter hilft.