Du bist hier: Startseite / Schule  / Lernen mal anders ... / Spielerisch lernen
Dienstag, 25. Juli 2017

Spielerisch lernen

Kennst du das: So ein Wochenende kann ganz schön langweilig sein, besonders, wenn schlechtes Wetter ist und man die Freunde nicht treffen kann. Da bietet sich doch ein Ausflug an.
In Niedersachsen gibt es tolle "Lernorte"; also Orte, wo man klüger werden kann, wo man Sachverhalte spannend und anschaulich erklärt bekommt, selber experimentieren kann, wo man seiner Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen kann.
Übrigens kann man da auch in der Woche hingehen. Vielleicht sprichst du deine Lehrer mal an und ihr fahrt mit der ganzen Klasse. Manche Dinge kann man da sogar besser lernen als in der Schule.

Einige dieser Angebote wollen wir dir hier vorstellen:
 

Das Miraculum in Aurich ist zweierlei. Es ist ein spannendes Mitmach-Museum und zugleich eine Kunstschule. Im Museum dreht sich zurzeit alles um Wasser: Wasserspiele, Wasserbaustelle, Wasserfahrzeuge, Wasserlabor – 13 Aktivitäten zum Wasser. In der Kunstschule kannst du viel über das Fotografieren, das Filmen und das Theaterspielen lernen. Hört sich spannend an - schau doch mal vorbei.
www.miraculum-aurich.de

 

Im Phaeno in Wolfsburg stehen das Ausprobieren und Experimentieren im Mittelpunkt. In diesem tollen Haus kannst du viel über Physik, Biologie, Technik lernen. Auf der Website findest du auch wertvolle Hinweise zu besonderen Veranstaltungen, die im Phaeno angeboten werden.
www.phaeno.de

 


Auch in Wolfsburg befindet sich die Autostadt von VW. Alles über das Auto kannst du hier erfahren: über die Geschichte, das Car Design bis zur Werksführung. Für Kinder gibt es die Möglichkeit, einen Kinderführerschein zu machen.
www.autostadt.de

 

Der Erlebniszoo Hannover ist mehr als ein Zoo: Das Spannende ist, dass man die Tiere nicht irgendwo in Käfigen bestaunen kann. Stattdessen hat der Zoo naturnahe Landschaften geschaffen.
Die Tiere sollen sich wohl fühlen und sie sollen vor allem gut geschützt werden – in einer Zeit, in der stündlich drei Tier- oder Pflanzenarten von der Erde verschwinden.
www.zoo-hannover.de

 

Im Archäologischen Zentrum Hitzacker erlebst Du die Bronzezeit. Ein wieder auferstandenes Dorf, eingebettet in einem schönen Park, gibt einmalige Einblicke in das Leben und die Umwelt der Menschen vor 3000 Jahren. Umfangreiche Möglichkeiten selber aktiv zu werden (z.B. Einbaumfahren, Bogenschießen) machen Geschichte zum Erlebnis. Das archäologische Freilichtmuseum bietet für Kinder, Familien oder Schulklassen vielseitige Einsichten.
Mehr Infos unter http://www.archaeo-centrum.de

Das Walderlebniszentrum Ehrhorn-No1 mit dem liebevoll restaurierten ehemaligen Heidebauernhof ist für sich schon ein lohnendes Ausflugsziel. Hinzu kommt nicht nur seine idyllische Lage mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sondern vor allem eine Ausstellung, die "Heide- Wald- und Mensch-Geschichten" erzählt.
www.ehrhorn-no1.de/


Die Bedeutung von Salz, wie es abgebaut und aufbereitet wird und wie der Handel organisiert worden ist, alles ist Thema des Salzmuseums in Lüneburg.
www.salzmuseum.de


Das Waldforum Riddagshausen in Braunschweig bietet euch drinnen eine Multimediaausstellung und draußen im Wald spannende Erlebnisführungen (Kindergarten, Schule, Familie). Oder am Geburtstag an einer urigen Waldhütte eine Aktion-Waldrallye mit Schatzsuche oder eine spannende Nachtführung. Besuche es doch mal mit deiner Familie an einem ersten Sonntag im Monat ab 11 Uhr, da hat es immer ein interessantes Programm zu bieten. Mehr unter www.waldforum-riddagshausen.de

 


Na, das ist doch wirklich toll: Kinder bis 18 Jahren haben im Freilichtmuseum am Kiekeberg bei Rosengarten-Ehestorf freien Eintritt. Geschichte zum Anfassen ist hier möglich.
www.kiekeberg-museum.de


In dem Deutschen Erdölmuseum in Wietze erfährst du, wie in Deutschland noch bis 1963 Erdöl gefördert worden ist. Mehrere Förderanlagen können besichtigt werden. Aber du wirst auch erfahren, wie Erdöl überhaupt entstanden ist.
www.deutsches-erdoelmuseum.de


Gemeinsam mit Paul könnt ihr beim Heimatverein Dinklage eure fünf Sinne auf dem Getreidepfad testen. Hier könnt ihr etwas über unser Getreide erfahren und auch interessante Dinge erleben. Wie eine "Betonkuh" (Biogasanlage) funktioniert oder wie man einen Baum am Ackerrand ohne Maßband messen kann wird Paul euch genau erklären. Mit einem Hörrohr könnt ihr sogar das Getreide "rauschen" hören.
http://www.etta-bengen.de/pages/kinder.php

 

 
Vielleicht lässt es sich organisieren, dass deine Eltern durch die Kunsthalle Emden spazieren, während du eins der tollen Angebote wahrnimmst. Es gibt da nämlich Werkstätten für Malerei, Bildhauerei, Druck, Keramik, Porzellanmalerei, Neue Medien, Theater und eine Gold- und Silberschmiede.
www.kunsthalle-emden.de
 

Nun geht es nach Bremervörde. Viele Attraktionen hält der Natur- und Erlebnispark bereit. Spannende Expeditionen in das Reich der Sinneswahrnehmung werden hier angeboten. Ein Café, in dem du wirklich rein gar nichts sehen kannst, gehört z.B. dazu. Ebenso gibt es viel zu fühlen und riechen.
parkdersinne-brv.de

 

Im Freilicht- und Erlebnismuseum Ostfalen (FEMO) in Königslutter wird dir auf spannende und vielfältige Weise die Natur- und Kulturgeschichte der Region nähergebracht. An ausgewählten Erlebnispunkten kannst du dich mit Hilfe kleiner Broschüren über Geologie, Botanik, Archäologie und Geschichte der Region informieren.
Mehr Infos unter www.femo-online.de

 

Die Waldstation in der Eilenriede in Hannover vermittelt dir „Walderleben zum Anfassen". Es gibt die Möglichkeit zu malen, basteln oder mit Holz zu arbeiten. Insgesamt 28 Erlebnis-Stationen bringen dir die Pflanzen- und Tierwelt der Eilenriede auf spannende und unterhaltsame Weise näher und laden zum Erforschen und Entdecken des Waldes ein.
www.hannover.de/de/umwelt_bauen/umwelt/umw_bera/wasteile/

 

Im Wasserpark Hasselt wird auf 7000m² über das Thema Trinkwasser informiert. Vom alten Torfbrunnen bis hin zur modernen Wasseraufbereitungsanlage ist in diesem Park alles enthalten. Schautafeln dokumentieren zusätzlich, wie das eine oder andere Gerät funktioniert. Viele der Geräte können ausprobiert werden, was besonders für die Kleinen einen Riesenspaß bedeutet. Mehr unter http://hesel.conne.net/index.php3?hid=00732&wid=580&sid=33558120435

 

Kennst du selbst auch noch tolle Angebote, die hier aufgenommen werden sollten? Dann schick doch einfach eine Mail an kinder(at)niedersachsen(dot)de