Du bist hier: Startseite / Schule  / Schulwechsel
Sonntag, 30. April 2017

Schulwechsel

Am Ende der vierten Klasse erhältst du nicht nur ein Zeugnis, sondern von deiner Schule auch eine Empfehlung, welche Schule du nach der Grundschule besuchen solltest. Es kann eine Empfehlung für die Hauptschule, die Realschule oder das Gymnasium sein. Deine Eltern können sich - natürlich zusammen mit dir - die Empfehlung von der Grundschule erklären und sich beraten lassen.
Die Entscheidung, auf welche Schule du tatsächlich gehen wirst, treffen letztlich deine Eltern. Die Empfehlung der Grundschule ist also nicht "bindend". Es ist aber so, dass die Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule deine Leistungen in der Schule gut kennen und sie auch im Vergleich zu deinen Mitschülerinnen und Mitschülern gut einschätzen können. Wir können dir und deinen Eltern deshalb nur nahelegen, der Empfehlung der Grundschule zu folgen!

Wenn die Entscheidung getroffen ist, welche Schulform (Hauptschule, Realschule, Gymnasium oder Gesamtschule) du nach der vierten Klasse besuchen sollst, müsst ihr natürlich noch entscheiden, welche Schule es konkret sein soll. Vielleicht gibt es in dem Ort, in dem du wohnst, nicht so viele Schulen und die Entscheidung fällt nicht schwer. Wenn du aber die Auswahl hast, ist es sinnvoll, sich über die Schule und ihre Angebote zu informieren. Fast alle Schulen haben mittlerweile Internet-Seiten und führen Informationsveranstaltungen, einen "Tag der offenen Tür" oder etwas Ähnliches durch. Da kannst du die Schule dann besser kennen lernen, triffst ein paar Lehrerinnen und Lehrer und vielleicht zukünftige Mitschüler. Bitte doch einfach deine Eltern, sich einige Schulen, die für dich in Frage kommen, zusammen mit dir anzusehen. Die machen das bestimmt.

Es kann sein, dass die Schulform, die deine Eltern für dich gewählt haben, nicht die richtige für dich ist. Vielleicht, weil sie eine andere Schule für dich ausgewählt haben, als die, die für dich empfohlen wurde. Oder manchmal auch, weil deine Eltern zwar der Empfehlung gefolgt sind, die Grundschule aber in ihrer Einschätzung nicht richtig lag.
Du und deine Eltern merken das zum Beispiel daran, dass du "unterfordert" bist, also das, was du in der Schule lernst, zu leicht für dich ist und du mehr lernen könntest. Wenn das so ist, können deine Eltern beantragen, dass du zum Beispiel von der Hauptschule auf die Realschule wechseln kannst.
Manchmal kommt es aber auch vor, dass du "überfordert" bist, also das, was du in der Schule lernst, zu schwer für dich ist. Du wirst das bestimmt auch an den Zensuren merken, die du in der Schule bekommst. Auch dann kannst du auf eine andere Schulform wechseln (zum Beispiel vom Gymnasium auf die Realschule). Wenn du von der Grundschule nicht die Empfehlung für die Schule bekommen hast, auf die du gehst und nach der sechsten Klasse nicht versetzt wirst, kann es sogar sein, dass du die Schulform wechseln musst.

Wenn du irgendwelche Fragen zum Schulwechsel hast, frag einfach deine Lehrerin oder deinen Lehrer. Die wissen über alles, was den Schulwechsel betrifft, Bescheid und können deine Fragen bestimmt beantworten.